Das europäische HTEC-Netzwerk

Das Partnerschaftskonzept zur
Förderung der CNC-Ausbildung

Search

Gene Haas eröffnet HFO-Ausstellungsraum und HTEC in Polen

Zaventem (Belgien), 25. Mai 2014: Haas Automation hat den 36. Ausstellungsraum eines Haas Factory Outlet (HFO) in Europa und das 79. Haas Technical Education Centre (HTEC) auf dem Kontinent eröffnet. Die kombinierte Einrichtung befindet sich im Süden Polens. Ehrengast bei der Feier war Gene Haas, der Gründer und Präsident von Haas Automation.

Am 13. Mai versammelten sich 150 Gäste im staatlichen Zentrum für Bildung und Lernen CKPiU in Zabrze, um an dieser wichtigen Veranstaltung teilzunehmen. Mit Gene Haas gemeinsam das Eröffnungsband durchschnitten haben Małgorzata Mańka-Szulik, Stadtpräsidentin der Region Zabrze, und Jerzy Buzek, ehemaliger Ministerpräsident von Polen (1997 – 2001) und ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments (2009 – 2012).

Buzek erklärte zum neuen HTEC: „Dieses großartige Ausbildungsprogramm wird dazu beitragen, wertvolle praktische Erfahrungen zu vermitteln. Es wird die Situation der jungen Menschen grundlegend verbessern, da sie jetzt leichter einen Arbeitsplatz finden werden. Daher müssen sie Polen nicht mehr verlassen, um einen Einstieg in das Berufsleben zu finden, wie es heute häufig der Fall ist.“

Das HTEC-Programm hat es sich zum Ziel gesetzt, die Unternehmen und Auszubildenden von Zabrze und der Region Śląska zu unterstützen sowie die Aus- und Weiterbildung von CNC-Maschinenbedienern zu fördern. Es ist das einzige CNC-Ausbildungsprojekt dieser Art in Polen.

Industrieunternehmen und Hersteller in der Region können die neue Einrichtung nutzen, um sich Rat bei erfahrenen Spezialisten zu holen und die neuesten CNC-Werkzeugmaschinen von Haas kennenzulernen. Wie bei allen anderen HFO-Einrichtungen auch, werden hier den lokalen Haas Kunden die benötigten Ersatzteile sowie ein branchenführender Service und Support zur Verfügung gestellt.

Abplanalp Consulting hat als alleiniger Händler von Haas in Polen die CNC-Maschinen, die Werkzeuge und die CAM-Software für die neue Einrichtung geliefert. Dafür hat das CKPiU den Ausstellungsraum und die Schulungsräume renoviert, um eine angenehme Umgebung zu schaffen, in der sich sowohl die CNC-Auszubildenden als auch die potenziellen Kunden wohl fühlen können.

„Als Händler für die CNC-Werkzeugmaschinen von Haas in Polen bieten wir eine breite Palette neuer Technologien an, um das Wachstum der Fertigungsunternehmen zu fördern“, sagt Maciej Śmigrodzki, Präsident von Abplanalp. „Aber ohne Personal, das in der Lage ist, die Maschinen auch zu bedienen, ist es unmöglich, Prozessverbesserungen einzuführen. Dieses neue kombinierte HFO und HTEC wird beiden Aufgaben gerecht: Es unterstützt die metallverarbeitenden Firmen bei der Suche nach den besten technischen Lösungen und gleichzeitig die Ausbildung junger Menschen in der CNC-Zerspanungstechnik zu hochqualifizierten Maschinenbedienern.“

Richard Gruca, Direktor des CKPiU, ergänzt: „Dank dieser Zusammenarbeit mit Haas und Abplanalp Consulting lernen unsere Auszubildenden jetzt alle Schritte der modernen Zerspanungstechnik kennen und erhalten ein wertvolles Abschlusszeugnis, das ihnen helfen wird, einen Arbeitsplatz bei den lokalen Unternehmen zu finden.“

Bei der feierlichen Eröffnung waren ebenfalls Mitglieder der Geschäftsführung von Haas anwesend, wie Jens Thing, der kürzlich ernannte Geschäftsführer von Haas Automation Europe, und Peter Zierhut, Vice-President, European Operations and Special Projects.

Auf der Veranstaltung übergab Gene Haas einen Scheck in Höhe von 4.950 US-Dollar an die technische Schule Zespół Szkół Zawodowych Ząbkowice Śląskie in Südpolen. Dieses Geld erhielt die Bildungseinrichtung im Rahmen des von Gene Haas über die Gene Haas Foundation gestifteten Stipendium-Fonds.

Das CKPiU ist das 13. HTEC in Polen. In diesem Jahr sind vier weitere dieser Einrichtungen in Stargard, Solcu Kujawski, Krosno und Białystok geplant.''