Das europäische HTEC-Netzwerk

Das Partnerschaftskonzept zur
Förderung der CNC-Ausbildung

Search

Haas Automation investiert in die Zukunft der Fertigungsindustrie

Im Sommer 2014 erfolgte der erste Spatenstich für das Gene Haas Aus- und Weiterbildungszentrum in Lebanon, Indiana, USA. Das Zentrum wird 16 wöchige Intensivkurse anbieten, um junge Menschen mit den Fertigkeiten vertraut zu machen, die für die CNC-Bearbeitung benötigt werden. Möglich wurde die Einrichtung durch eine Spende in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar der Gene Haas Foundation. Gene Haas, der Inhaber und Gründer von Haas Automation, sagt dazu: „Diese Spende ist Ausdruck unseres Engagements der vergangenen zehn Jahre, um dazu beizutragen, höher qualifizierte Arbeitskräfte, insbesondere CNC-Maschinenbediener, auszubilden, die zur Weiterentwicklung der Fertigungsindustrie in den USA beitragen.“

 

Am Freitag, dem 15. Mai 2015, wurde das Gene Haas Center für integrierte Zerspanungstechnik in Danville, Virginia, USA, eröffnet. Dieses Ausbildungslabor stellt Interessenten, die am Danville Community College den integrierten Zerspanungskurs absolviert haben, eine High-Tech-Lernumgebung zur Verfügung. Die Gene Haas Foundation hat das Schulungszentrum mit 1 Million US-Dollar gefördert. Gene Haas erklärt: „Unser Land hat einen großen Bedarf an qualifizierten Zerspanungstechnikern und es gibt viele neue Arbeitsstellen. Die meisten dieser Stellen werden sehr gut bezahlt. Auch sind lokale Arbeitgeber dabei, so dass man nicht in eine andere Stadt oder einen anderen Bundesstaat umziehen muss.“

 

Neben der Ausbildungsförderung in Nordamerika hat die Gene Haas Foundation im Jahr 2014 Bildungseinrichtungen in Europa insgesamt 250.000 US-Dollar zur Verfügung gestellt. In diesem Jahr wird sie mehr als 400.000 US-Dollar an europäische Schulen spenden.

Mit dem Geld sollen noch mehr CNC-Auszubildende finanziell unterstützt und die Attraktivität einer Berufswahl in der Fertigungsindustrie erhöht werden. Diese Mittel können von den Bildungseinrichtungen genutzt werden, um kleine Werkzeuge und Lehrmaterial zu kaufen. Ebenfalls eingesetzt werden dürfen sie, um Exkursionen zu Messen und in Werke durchzuführen und auf diese Weise das Bewusstsein der Auszubildenden für die enormen und faszinierenden Möglichkeiten in der Fertigungsindustrie zu erhöhen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf htecnetwork.eu und ghaasfoundation.org oder per E-Mail an simonv@haascnc.com.''